Algenregulierung

Algenregulierung

Starkes Algenwachstum ist ein sichtbarer Hinweis darauf, dass die Belastung eines Gewässers größer ist, als dessen Fähigkeit zur Selbstreinigung. Eine übermäßige Nährstofffreisetzung wird hierbei durch eine stark angeregte Primärproduktion phototropher Organismen (häufig Algen) kompensiert. Durch den Einsatz probiotischer Mikroorganismen wird die Selbstreinigungsleistung von Gewässern erhöht und das Algenwachstum reduziert.

 

Algen_komp

 

 

Schwebalgenregulierung

Aufzuchtbecken ohne (links) und mit (rechts) probiotischer Behandlung.

 

 

 

Fadenalgen_komp

 

 

 

Fadenalgenregulierung

Miniteiche ohne (links) und mit (rechts) probiotischer Behandlung.

 

 

 

 

 

 

Praxisbeispiel Terra Zoo in Rheinberg

Krokodil_komp

Das Krokodilbecken im Terra Zoo in Rheinberg wird durch eine einfache Biofilteranlage gereinigt. Trotz zufriedenstellender Wasserwerte war das Wasser durch eine andauernde Schwebalgenblüte dauerhaft grün gefärbt und die Sichtweite betrug nur wenige Dezimeter. Durch die regelmäßige Behandlung mit probiotischen Mikroorganismen konnte die Reinigungsleistung der Filteranlage deutlich gesteigert werden. Schon wenige Wochen nach der ersten Behandlung wurde das Wasser glasklar. Die Sichtweite im Krokodilbecken beträgt nun mehrere Meter.

 

krokodil_filter_komp

 

 

 

Biologischer Mehkrkammerfilter des Krokodilbeckens