AGB

§ 1 Geltung und Bedingungen

1. Die Lieferungen, Leistungen und Angebote des Verkäufers erfolgen ausschließlich auf Grund dieser Geschäftsbedingungen. Diese gelten somit auch für alle künftigen Geschäftsbeziehungen, auch wenn sie noch nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden.

§ 2 Vertragsabschluss

1. Alle Preise verstehen sich inklusive der aktuell gültigen Mehrwertsteuer.

2. In Prospekten, Anzeigen, Schaufenstern, Ausstellungen, Onlinediensten, Webseiten usw. enthaltene Angebote sind - auch bezüglich der Preisangaben - freibleibend und unverbindlich. An speziell ausgearbeitet Angebote hält sich der Verkäufer 7 Kalendertage gebunden.

3. Zeitpunkt des Vertragsschlusses: Durch Anklicken des Buttons Bestellen geben Sie eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Die Bestätigung des Eingangs der Bestellung folgt unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung. Der Vertrag kommt mit unserer Auftragsbestätigung unmittelbar nach Eingang der Bestellung oder, bei sofortiger Verfügbarkeit, mit Lieferung der Waren zustande..

4. Der Käufer ist vier Wochen an seinen Auftrag gebunden. Aufträge bedürfen zur Rechtswirksamkeit der schriftlichen Bestätigung des Verkäufers.

5. Nebenabreden, Änderungen und Ergänzungen sind nur gültig, wenn der Verkäufer sie schriftlich bestätigt. Das Formerfordernis kann nur schriftlich abgedungen werden.

§ 3 Lieferung, Lieferungsverzug, Abnahme

1. Sind die bestellten Artikel lieferbar, erfolgt der Versand Montag bis Freitag innerhalb drei Werktagen nach Bestellung.

2. Liefertermine oder Lieferfristen, die verbindlich oder unverbindlich vereinbart werden können, sind schriftlich (auch per eMail) anzugeben. Werden nachträgliche Vertragsänderungen vereinbart, ist erforderlichenfalls gleichzeitig ein Liefertermin oder eine Lieferfrist erneut zu vereinbaren.

3. Werden vereinbarte Liefertermine nicht eingehalten, so kann der Käufer nach Ablauf von 4 Wochen eine Nachfrist von 2 Wochen setzen. Die Nachfrist verlängert sich angemessen bei Störung des Betriebes des Verkäufers oder seiner Vorlieferanten, insbesondere durch höhere Gewalt oder Streiks. Nach ergebnislosem Ablauf der Nachfrist hat der Käufer das Recht, vom Vertrag durch schriftliche Erklärung, auch per eMail zurückzutreten.

4. Eine evtl. Lagerung der gekauften Sachen erfolgt stets zu Lasten und auf Gefahr des Käufers.

5. Bei Bestellungen aus dem Ausland , und in begründeten Fällen , erfolgen eine Lieferung ausschließlich gegen Vorkasse.

§ 4 Gefahrüberagung, Versand und Verpackung

1. Der Versand von Ware erfolgt von Seiten des Verkäufers grundsätzlich unversichert.

2. Für Sendungen ins Ausland werden die entstehenden Versandkosten in Rechnung gestellt. 

§ 5 Zahlung / Zahlungsziel

1. Zahlungen mit befreiender Wirkung können nur unmittelbar an den Verkäufer oder auf ein von diesem angegebenes Bankkonto erfolgen. Eine Zahlung an Vertreter des Verkäufers ohne besonderen Ausweis geschieht auf eigene Gefahr des Käufers.

2. Zahlungsziel : 14 Tagen nach Erhalt der Ware, spätestens jedoch 21 Kalendertage nach Rechnungsdatum.

3. Lieferungen ins Ausland erfolgen nur gegen Vorkasse.

4. Bei Neukunden und in begründeten Fällen behalten wir uns vor, eine Lieferung nur gegen Vorkasse auszuführen.

§ 6 Rücktritt

1. Der Verkäufer kann durch schriftliche Erklärung vom Vertrag zurücktreten, wenn der Käufer, Mitkäufer oder ein Bürge falsche Angaben über seine Person oder über seine Einkommens- und Vermögensverhältnisse gemacht hat; oder der Käufer die vereinbarte Anzeigepflicht verletzt.

§ 7 Mängelansprüche des Käufers

1. Die Gewährleistung erfolg nach den Gesetzlichen Bestimmungen ,wobei wir im Falle des Mangels der Ware zunächst nachliefern oder nachbessern. Schlägt die Nachbesserung fehl ,oder ist die nachgelieferte Ware ebenfalls Mangelhaft ,so können Sie die Ware gegen Rückerstattung des vollen Kaufpreises zurück geben .

§ 8 Widerrufsrecht

Verbraucher haben das folgende Widerrufsrecht !

Widerrufsbelehrung :

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angaben von Gründen in Textform ( z.B. Brief, Fax,E-MAil ) oder, wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird, durch Rücksendung der Sache. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung inTextform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger, und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß § 312c Abs.2 BGB in Verbindung mit § 1 Abs. 1,2 und 4 BGB-InfoV. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs ( oder der Sache ). Der Widerruf ist zu richten an:

FdFw-Verlag - Friebel/Springmann GbR

Die Postadresse entnehmen Sie bitte dem Impressum

Widerrufsfolgen :

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung - wie Sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist. Im übrigen können Sie Wertersatzpflicht vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie ein Eigentümer in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Paketversandfähige Sachen sind zurückzusenden. Bei einer Rücksendung aus einer Warenlieferung, haben Sie die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Bitte beachten Sie hierbei, die Rücksendung frei vorzunehmen, wir erstatten Ihnen die Kosten, anderenfalls müssen wir das von der Post erhobene Strafporto von dem Erstattungsbetrag abziehen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen Sie innerhalb von 30 Tagen nach Absendung Ihrer Widerrufserklärung erfüllen.

§ 9 Haftung

Der Verkäufer haftet nicht für Schäden, die er, sein gesetzlicher Vertreter oder Erfüllungsgehilfe durch einfache Fahrlässigkeit verursacht hat. Dies gilt ohne Rücksicht auf die Rechtsnatur des geltend gemachten Anspruchs insbesondere aus Verzug, sonstiger Pflichtverletzung oder unerlaubter Handlung. Diese Haftungsbeschränkung gilt nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit und aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten.

§ 10 Datenschutz

Wir verwenden Ihre Bestandsdaten ausschließlich zur Abwicklung Ihrer Bestellung. Alle Kundendaten werden unter Beachtung der einschlägigen Vorschriften der Bundesdatenschutzgesetze (BDSG) und des Teledienstdatenschutzgesetzes (TDDSG) von uns gespeichert und verarbeitet. Sie haben jederzeit ein Recht auf kostenlose Auskunft, Berichtigung, Sperrung und Löschung Ihrer gespeicherten Daten. Bitte wenden Sie sich anjm002@t-online.de oder senden Sie uns Ihr Verlangen per Post oder Fax.

Wir geben Ihre personenbezogenen Daten einschließlich Ihrer Haus-Adresse und E-Mail-Adresse nicht ohne Ihre ausdrückliche und jederzeit widerrufliche Einwilligung an Dritte weiter. Ausgenommen hiervon sind unsere Dienstleistungspartner, die zur Bestellabwicklung die Übermittlung von Daten benötigen (z.B. das mit der Lieferung beauftragte Versandunternehmen und das mit der Zahlungsabwicklung beauftragte Kreditinstitut). In diesen Fällen beschränkt sich der Umfang der übermittelten Daten jedoch nur auf das erforderliche Minimum.

Wir setzen technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen ein, um Ihre durch uns verwalteten Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, Verlust, Zerstörung oder gegen den Zugriff unberechtigter Personen zu schützen."

Der Vertragstext wird gespeichert. Sie können die allgemeinen Vertragsbedingungen jederzeit auf dieser Seite einsehen. Sie werden stets gemäß unserer Datenschutzbestimmungen vertraulich behandelt.

§ 11 Sonstiges / Gerichtsstand

Im Falle der Unwirksamkeit einzelner Regelungen dieser AGB wird die Rechtswirksamkeit der übrigen Bedingungen des Vertrages nicht berührt.

Für den Fall, dass der Käufer Vollkaufmann ist, keinen allgemeinen Gerichtsstand in der Bundesrepublik Deutschland hat, nach Vertragsschluss einen solchen verliert oder der Wohnsitz oder gewöhnliche Aufenthaltsort im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist, wird der Sitz der gewerblichen Niederlassung des Verkäufers als Gerichtsstand vereinbart. Bei Nichtkaufleuten richtet sich der Gerichtsstand nach den Gesetzlichen Vorschriften.