Drucken

Kräuter für Herstellung von Duftsäckchen

Kräuter für Herstellung von Duftsäckchen

Aromastarke Kräuter für Duftsäckchen


Duftsäckchen sind die Aromatherapie fürs Zuhause. Sie lassen sich mit wenig Arbeitsaufwand selbst herstellen. Benötigt werden vor allem getrocknete Kräuter. Sie entfalten ihre wohlriechenden Aromastoffe im Kleiderschrank, unter dem Kopfkissen oder im Badezimmer. In die Schuhe gesteckt, wirken Duftsäckchen hervorragend gegen üble Gerüche. 

Ein kleiner Stoffbeutel dient als Behältnis für die Kräuter. Er wird nach dem Einfüllen mit einem Stück Kordel zugebunden oder mit wenigen Nadelstichen vernäht. Damit der Inhalt seinen Duft entfalten kann, muss der Stoff luftdurchlässig sein. Jute, dünnes Leinen und Baumwolle eignen sich besonders gut als Außenhülle.

Duftsäckchen lassen sich mit einer Vielzahl von Kräutern und Blüten befüllen. Erlaubt ist, was der Nase gefällt. Sie verströmen Düfte dezent und über lange Zeit. Bekannt ist getrockneter Lavendel, dessen markantes Aroma an die sommerliche Schönheit der Provence erinnert. Die Italienische Strohblume ist ebenfalls ein mediterranes Duftkraut. Es verbreitet einen curryähnlichen Geruch, der ganz nebenbei Motten fernhält. Eine antibakterielle Wirkung ist den ätherischen Inhaltsstoffen von Thymian zuzuschreiben. Das Kraut galt schon in der Antike als wohlriechende Heilpflanze. Wer seinem Gemüt auf die Sprünge helfen will, der kann sein Duftsäckchen mit Rosmarin oder Zitronenmelisse befüllen. Den enthaltenen Duftstoffen wird eine belebende Wirkung nachgesagt, die sogar zur Leistungssteigerung des Gehirns beitragen sollen.

Individuelle Duftmischungen lassen sich leicht kreieren, indem verschiedene Kräuter miteinander kombiniert werden. Was die Geruchsbildung angeht, so können sie wahre Kraftprotze sein. Oft reichen geringe Mengen aus, um ein dominantes Aroma zu entfalten. Hier ist vor allem zerstoßener Sternanis zu nennen. Er sollte nur sparsam dosiert im Duftsäckchen stecken, da die ätherischen Öle andere Kräuterdüfte schnell überlagern.Aromastarke Kräuter für Duftsäckchen
Duftsäckchen sind die Aromatherapie fürs Zuhause. Sie lassen sich mit wenig Arbeitsaufwand selbst herstellen. Benötigt werden vor allem getrocknete Kräuter. Sie entfalten ihre wohlriechenden Aromastoffe im Kleiderschrank, unter dem Kopfkissen oder im Badezimmer. In die Schuhe gesteckt, wirken Duftsäckchen hervorragend gegen üble Gerüche.