Drucken

Kräuterrezepte

Kräuterrezepte

Pina-Colada-Salbei


Diese Pflanze besticht durch ihre Ananasaromen und duftet bereits im Topf herrlich. Die ebenfalls essbaren leuchtroten Blüten verleihen dem Cocktail noch den besonderen Pfiff. 

Der Standort des Pina-Colada-Salbei muss geschützt, warm und hell sein. Der Salbei darf nicht austrocknen und sollte im zwei-Wochen-Rhythmus gedüngt werden. Es empfiehlt sich ein spezieller Kräuterdünger.

Der Salbei verträgt keinen Frost. Um ihn für die nächste Saison fit zu machen, werden nach der Blüte alle Triebe um die Hälfte gekürzt. Ein erneuter Rückschnitt im Frühjahr kann das Wachstum nochmals verbessern.


Zitroneneistee-Verbene


Diese Verbenenart hat ein intensives Zitronenaroma. Es werden die Blätter der Pflanze verwendet. Dennoch sollten die ganzen Triebe entfernt werden, um das weitere Wachstum zu fördern. 

Ein warmer, geschützter und heller Standort wird bevorzugt. Besonders gut gedeiht sie in lockerem humusreichen Boden, der in der Wachstumszeit regelmäßig gedüngt werden sollte. Staunässe sollte vermieden werden.

Die Verbene verträgt keinen Frost und sollte in dieser Zeit nur mäßig gegossen werden. Im Frühjahr erfolgt der Rückschnitt.