Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

Des Internet-Shops: www.goldschmiede-morgenthum.de, Lindenallee 8, D-25596 Wacken, E-Mail: info@goldschmiede-morgenthum.de

 

1. Geltungsbereich

 

Für alle Angebote, Lieferungen und Leistungen des Verkäufers gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

 

2. Angebot, Preis, Auftragserteilung, Vertragsabschluß, Lieferung

 

Sämtliche Angebote des Verkäufers , auch auf dessen Internetseiten, sind freibleibend. Ein Vertrag kommt erst mit Auftragsbestätigung oder Lieferung durch den Verkäufer zustande.

 

Der Kunde hat die Bestätigung auf offensichtliche Schreib- und Rechenfehler sowie auf Abweichungen zwischen Bestellung und Bestätigung zu prüfen.

 

Der Verkäufer wird nur dann Vertragspartner eines Kaufvertrages, wenn innerhalb des Bestellvorgangs, auch über das Internet, nicht ausdrücklich darauf hingewiesen wird, dass hier keine Angebotsvermittlung zu Drittunternehmern getätigt wird.

 

Sollte ein bestimmter Artikel nicht lieferbar sein, wird der Verkäufer dem Kunden gegebenenfalls einen qualitativ und preislich gleichwertigen Artikel (Ersatzartikel) anbieten. Sollte ein bestellter Artikel oder Ersatzartikel nicht lieferbar sein, ist der Verkäufer berechtigt, die Lieferung zu verweigern. Über die Nichtlieferbarkeit wird der Kunde unverzüglich informiert.

 

Die Abgabe der Ware erfolgt nur in handelsüblichen Mengen. Der Verkäufer behält sich vor, Bestellungen von offensichtlichen Wiederverkäufern zu stornieren.

 

Die Preise gelten nur für die genannten Artikel gemäß Beschreibung. Es gelten die Preise vom Tage der Bestellung. Liefer-, Versandkosten und Verpackungskosten fallen zusätzlich an.

In das europäische Ausland liefern wir ab einem Mindestbestellwert von Euro 150,--.

 

3. Versand, Lieferung

 

Der Verkäufer liefert per geeignetem Paketdienst, Post oder Spediteur. Die Auswahl der Versandart obliegt dem Verkäufer.

 

4. Widerrufsrecht

 

Dem Käufer steht nach § 361 a BGB ein Widerrufsrecht zu. Die Widerrufsfrist beginnt mit dem Tag des Eingangs der Ware beim Empfänger bzw. bei widerkehrenden Lieferungen gleichartiger Ware am Tag des Eingangs der ersten Teillieferung. Die Widerrufsfrist beträgt zwei Wochen und bedarf keiner Begründung. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs an die oben angegebene Adresse des Verkäufers bzw. Rücksendung der Ware an diese Adresse.

 

Ein Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden.

 

Bei Bestellungen bis zu einem Bestellwert von 40,00 € hat der Kunde die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen. Dies gilt nicht, soweit die gelieferte Ware nicht der bestellten entspricht.

 

5. Lieferzeit, Teillieferung, Gefahrenübergang

 Lieferzeit nach Geldeingang 7 - 9 Tage

Der Verkäufer ist jederzeit zur Lieferung sowie zur Vornahme von Teillieferungen berechtigt. Teillieferungen können vom Verkäufer sofort in Rechnung gestellt werden. Der Verkäufer wird durch die Übergabe an einen Transporteur von seiner Leistungspflicht frei..

Gerät der Kunde in Annahmeverzug oder verzögert sich die Lieferung aus sonstigen Umständen, die er zu vertreten hat, so geht die Gefahr vom Tag der Bereitstellungsanzeige an auf den Kunden über. In diesem Falle tritt zudem die Fälligkeit des Kaufpreises mit dem Datum der Mitteilung der Versandbereitschaft ein. Kosten der Lagerhaltung beim Verkäufer oder bei Dritten trägt der Kunde. Die Geltendmachung eines darüber hinausgehenden Schadenersatzanspruches gegen den Kunden bleibt unberührt.

 

Eine Transportversicherung wird der Verkäufer nur auf besondere schriftliche Anweisung für Rechnung des Kunden abschließen.

 

6. Gewährleistung

 

Der Verkäufer gewährleistet im Rahmen der folgenden Bestimmungen, dass Lieferungen und Leistungen frei von Fehlern im gewährleistungsrechtlichen Sinne sind und - soweit derartige Zusagen gemacht wurden - die schriftlich vereinbarten Spezifikationen und zugesicherten Eigenschaften eingehalten werden.

 

Im Falle einer wirksamen Rückgabe sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und gegebenenfalls gezogene Nutzungen

(z.B. Gebrauchsvorteile) herauszugeben. Bei einer Verschlechterung der Ware kann Wertersatz verlangt werden.

Dies gilt nicht, wenn die Verschlechterung der Ware ausschließlich auf deren Prüfung - wie sie etwa im Ladengeschäft üblich gewesen wäre - zurückzuführen ist.

Im Übrigen können Sie die Wertersatzpflicht vermeiden, indem Sie die Ware nicht wie ein Eigentümer in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt.

 

Der Gewährleistungsanspruch erlischt für Schäden infolge unsachgemäßer Behandlung und Verwendung der Ware.

 

Der Ersatz von Mängelfolgeschäden ist - ausgenommen bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit - ausgeschlossen.

 

7. Zahlung, Zahlungsverzug

 

Zahlung

 

Die Zahlung erfolgt per Vorauskasse.

Bei Stammkunden liefern wir auch per Rechnung und Bankeinzug.

 

Bankverbindung:

 

Annette Krawutschke

Bordesholmer Sparkasse

Konto-Nr.:52005108

Blz.: 21051275 

IBAN-Nr.: DE61 2105 1275 0052 0051 08
Swift-Bic-Code: NOLADE21BOR

Soweit nicht anders vereinbart, sind Rechnungen ohne Abzug innerhalb 10 Tagen nach Erhalt zahlbar. Ein Gewährleistungseinbehalt ist ausgeschlossen.

 

Zahlungen müssen kosten- und spesenfrei auf die auf der Rechnung angegebenen Bankkonten des Verkäufers geleistet werden.

 

Gerät der Kunde mit einer Zahlung ganz oder teilweise länger als 10 Tage in Verzug oder wird Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens über sein Vermögen gestellt, so ist der Verkäufer unbeschadet anderer Rechte berechtigt, sämtliche Forderungen gegen den Kunden sofort fällig zu stellen, sämtliche Lieferungen oder Leistungen zurückzuhalten und sämtliche Rechte aus dem Eigentumsvorbehalt geltend zu machen.

 

Der Verkäufer ist darüber hinaus berechtigt, als Verzugsschaden Verzugszinsen in Höhe von 3 % über dem jeweiligen Diskontsatz der Deutschen Bank, mindestens jedoch in Höhe von 10 % p.a. zu verlangen. Die Geltendmachung eines dem Verkäufer entstandenen höheren Schadens bleibt unberührt. Der Kunde ist berechtigt, den Nachweis zu führen, dass dem Verkäufer kein oder ein geringerer Schaden entstanden ist.

 

Gegenüber Ansprüchen des Verkäufers kann der Kunde nur dann die Aufrechnung erklären, wenn seine Forderung unbestritten oder rechtskräftig festgestellt ist.

 

8. Eigentumsvorbehalt

 

Der Verkäufer behält sich das Eigentum an gelieferten Waren bis zur vollständigen Bezahlung vor.

 

9. Erfüllungsort

 

Erfüllungsort für sämtliche Ansprüche aus dem zwischen dem Kunden und dem Verkäufer geschlossenen Kaufvertrag ist der Sitz des Verkäufers.

 

10. Anwendbares Recht

 

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Geltung des einheitlichen internationalen Kaufrechts (UNITRAL-Abkommen) wird ausgeschlossen.

 

Sollte eine oder mehrere Bestimmungen unwirksam sein, so berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht.

 

11. Datenschutz

 

Der Verkäufer erhebt, speichert und nutzt die persönlichen Daten des Bestellers ausschließlich zur Auftragsabwicklung sowie zur Information über neue Angebote. Eine Weitergabe der Daten an Dritte zu kommerziellen Zwecken ist ausgeschlossen.

 

Wacken, den 01.10.2007