Über uns

Über uns

Über uns

Die Hausschlachtung-Reinhardt entstand vor 40 Jahren durch die Hausschlachtung. Zu Beginn der Schlachterei wurde ein Schwein im Monat geschlachtet und verarbeitet. Am Anfang wurde noch in der Küche verkauft, dann in einem kleinen Verkaufsraum neben dem Schlachthaus. Nach und nach hat sich die Kapazität erhöht.
1975 wurden Schlachthaus, Wurstkammer, Kühlhaus und Verkaufsraum gebaut.
1980 hat Günther Reinhardt das letzte Großvieh abgeschafft und sichganz der Schlachtung und Verarbeitung gewidmet. Die Nachfrage nach frischen Produkten vom Lande wuchs, und weil mit der Zeit alles aus den Nähten platzte, wurde 1982 der Kuhstall abgerissen und der heutige Laden und weitere Lagerräume für die Wurst gebaut.
1990 haben die Tochter und Schwiegersohn, Elke und Eric Sippel, das Geschäft übernommen.
1997 wurde ein Wurstaufzug und weitere Räume gebaut und 1999 ein Verkaufswagen angeschafft, so daß man Erzeugnisse der Landmetzgerei jetzt auch außerhalb von Röhrda kaufen kann.
Die Tradition wird weitergeführt es wird ausschließlich Fleisch aus eigener Aufszucht bzw. von Landwirten aus der Umgebung verarbeitet. Die Erhaltung einer einwandfreien Qualität war von Beginn an oberstes Gebot, sowohl bei Günther Reinhardt sowie auch heute bei Elke und Eric Sippel. In der Firma arbeiten heute mehrere langjährige Gesellen und 2 Meister. Die Firma liefert ihre Wurstwaren in viele Teile Deutschlands und auch ins Ausland, der Wurst-Warenversand geht bis in die Domenikanische Republik. Und viele Kunden kaufen bereits seit fünfundzwanzig Jahren hier ihre Wurst.
2014 entstand etwas außerhalb des Ortes ein neuer Schweinestall, so dass wir fast ausschließlich eigene Schweine nutzen und somit die Qualität weiter steigern und garantieren können.