Infos über BARF

Infos über BARF

BARF IN PEMIUMQUALITÄT

Höchster Anspruch: das ist unser Standard. Testen Sie unsere Qualität und Sie werden begeistert sein!

Die Vorteile des Barfens sind:

Kein Zahnstein-
Starkes Immunsystem-
Wesentlich kleinere Kotmengen-
Starke Bänder und Sehnen-
Bessere Muskulatur-
Weniger Wachstumsprobleme-
Weniger Nieren- und Harnwegsprobleme-
Schönes, gesundes, glänzendes Fell-

 

Sicher kennen Sie das: Sie haben einen Hund und beschäftigen sich immer intensiver damit, was für Ihren Liebling das beste Futter ist. Nach vielen Recherchen und guten Ratschlägen von anderen Hundebesitzern stellen Sie schnell fest, dass Barfen die artgerechteste Ernährung ist: Doch sie können sich noch nicht recht dazu durchringen. Der Aufwand das Fleisch abzutauen, zu wiegen, und mit dem richtigen Anteil Gemüse und Vitaminen und Mineralien zu versetzen erscheint abschreckend. Das muss es nicht!

Barfen ist leichter und günstiger als Sie denken! Lico will mit dem Barf Hundefutter günstig Ihrem Hund sowie ihrem Geldbeutel etwas Gutes tun. Deshalb finden Sie in unserer “Hundenahrung günstig Kategorie” Kennerfleisch auch für den schmaleren Geldbeutel. Ihr Hund muss auf keine essentielle Nahrung verzichten. Er kann unsere spezielle Vollnahrung inklusive der Futterergänzung voll genießen. Und das Ganze in einer für Sie, den Hundebesitzer, praktischen und unkomplizierten Verpackungsart. Dabei wird unser speziell auf den besten Freund des Menschen ausgerichtete Nass- und Trockenfutter durch eine spezielle Verpackungsart länger haltbar gemacht.

Ob pures Frischfleisch „PUR“, ausgewogene Mischungen „ALL-IN-ONE“ oder Fertigbarf (Basic), alle BARF-Produkte bekommen Sie in praktischen Vakuumbeuteln portioniert und gefroren. Frischfleisch aus Rindfleisch, Lamm und Geflügel sorgt für Abwechslung bei ihrem Vierbeiner.

 

Grundsätzlich wird in den meisten Fällen empfohlen, etwa 2% des Körpergewichts als Gesamtfuttermenge pro Tag zu kalkulieren. Dies teilt sich in den meisten Fällen im Verhältnis Fleischanteil/pflanzlicher Anteil 70% zu 30% auf.
Wir würden nicht behaupten, dass diese Aussagen falsch sind, es sollte sich allerdings jeder darüber Gedanken machen, in welcher Form oder Stadium des Lebens sich Ihr Vierbeiner befindet.
Ein Welpe benötigt z.B. während der ersten Monate bis zu 6 % des Körpergewichts, da er sich im Wachstum befindet. Hingegen ein älteres und nicht mehr sehr aktives Tier eventuell mit 1,5% des Körpergewichts gut auskommt.

 

WARUM?

Immer mehr Hunde, Katzen und auch andere Haustiere leiden an verschiedensten Zivilisationskrankheiten. So finden wir mittlerweile jede Menge bisher nur von Menschen bekannte Erkrankungen auch bei unseren Haustieren. Viele Tierhalter klagen bei Ihren Lieblingen über Allergien, Darmerkrankungen, Fell- und Hautprobleme, über Erkrankungen des Skeletts und der Gelenke, erhöhte Anfälligkeit gegenüber Infektionen und vieles mehr.

Die Barf Expertin und Hundebesitzerin Swanie Simon meint hierzu, dass hinter Allem weniger die Tatsache steckt, wie oft behauptet, dass unsere Haustiere „kaputt gezüchtet“ werden, sondern viele dieser Probleme ihre Ursache in Fehlernährung und schlechtem bis ungeeignetem Hundefutter haben.

Die Lösung dieser Probleme liegt fast immer in einer Umstellung der Fütterung auf die natürlichen Futterstoffe und die Rohfütterung – das „BARFEN“.

Biologisch gesehen müssen auch Wölfe in freier Natur selber für ihren Mineralhaushalt sorgen. Als Omnicarnivore (Alles- und Beutetierfresser) nehmen sie die nötige vegetarische Kost, z.B. Kräuter aus dem Mageninhalt des erlegten Beutetieres auf. Die so erlangten Vitamine und Mineralien sollten wir unseren Haushunden extra zuführen.

Der Hund, bedingt durch seine enge Bindung an den Menschen und die sich damit eröffnenden Futtermöglichkeiten ist sogar noch besser als der Wolf in der Lage vegetarische Kost zu verdauen. Möglicherweise besteht hier sogar ein Zusammenhang zwischen der Anpassung auf eine neue Art der Ernährung und dem, im Vergleich zu seinem wilden Ahnen friedlichen Wesen des Hundes.

Viele Hundebesitzer haben ein Gespür für die artgerechten Bedürfnisse ihres Haustieres entwickelt und versuchen nun mit Hilfe der Rohfleisch-Fütterung für eine ausgewogene, natürliche Ernährung zu sorgen. Jedem Barfer liegt dabei neben den offensichtlichen Vorteilen von Frischfleisch-Futter auch die Individualität ihres Tieres am Herzen. Deshalb bieten wir ihnen neben unseren fertig für sie zubereiteten Barf-Hundefutter Mischungen auch eine Vielzahl an frei kombinierbaren Einzelprodukten an.

Unser umfangreiches Cd-Vet-Sortiment an Mineralien, Kräutern, Obst, Gemüse etc. dient dazu Ihr Tier optimal zu versorgen. Auch unser Angebot an Flocken-Mischungen, aus Kartoffeln, Amaranth, Reis und vielen weiteren Obst- und Gemüsesorten bietet mannigfaltige Möglichkeiten neue Barf-Mischungen für ihr Haustier zu erstellen. Mit unseren Nahrungsergänzungen können sie günstig Eigenkreationen entwickeln und ihrer Kreativität beim Barfen freien Lauf lassen.