Allgemeine Geschäftsbedingungen


§ 1 Zustandekommen des Vertrags
Der Kunde hat die Möglichkeit, auf der oben genannten Website Produkte auszuwählen und zu bestellen. Hinsichtlich jedes Produkts erhält der Kunde eine gesonderte Produktbeschreibung auf der jeweiligen Website. Der Kunde kann die von ihm gewünschten Produkte auf der Website anklicken. Diese werden in einem virtuellen Warenkorb gesammelt und der Kunde erhält zum Ende seines Einkaufs eine Zusammenstellung der Produkte zum Gesamtendpreis inklusive Mehrwertsteuer. Vor Versendung der Bestellung ermöglichen wir dem Kunden, die Bestellung auf ihre inhaltliche Richtigkeit, insbesondere auf Preis und Menge, zu überprüfen und gegebenenfalls zu korrigieren. Wenn Sie im letzten Schritt „Bestellung auslösen“ klicken, geben Sie ein verbindliches Angebot ab.

Die Annahme und damit der Vertragsabschluss dieses Angebots erfolgt durch Zusendung der von Ihnen bestellten Ware. Der Vertrag kommt somit durch Zusendung der von Ihnen bestellten Ware zustande.

§ 2 Widerrufs- und Rückgabebelehrung
Der Kunde kann seine Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder durch Rücksendung der Ware widerrufen. Diese Widerrufsbelehrung übermitteln wir Ihnen nochmals gesondert in Textform. Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt dieser Belehrung. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Ware.

Der Widerruf ist zu richten an:
Landmetzgerei Wilfried Fritz
Dorfstraße 10
74582 Michelbach an der Heide

Widerrufsfolgen:
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die Ware ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Dies gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung – wie sie dem Kunden etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie Wertersatzpflicht vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie ein Eigentümer in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Paketversandfähige Sachen sind zurückzusenden. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Zahlung erbracht haben. Andernfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei.

Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen Sie innerhalb von 30 Tagen nach Absendung Ihrer Widerrufserklärung erfüllen.

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind.

§ 3 Preise
Alle auf dieser Internetseite angegebenen Preise sind in Euro ausgewiesene Bruttopreise, die die gesetzliche Mehrwertsteuer enthalten.

§ 4 Auslieferung
Von uns genannte oder bestätigte Liefertermine sind grundsätzlich unverbindlich. Teilsendungen behalten wir uns auf unsere Kosten vor.

§ 5 Versandkosten
Es fallen Versandkosten abhängig vom Gewicht der bestellten Ware in folgender Höhe an:
bis   2 kg     Versandkosten von   5,10 €
bis 10 kg    Versandkosten von    7,90 €
bis 20 kg    Versandkosten von  12,90 €
bis 31,5 kg Versandkosten von 14,90 €

Sollte die bestellte Ware mehr als 31,5kg wiegen, so werden mehrere Pakete an Sie verschickt. Je Packet werden dann nach dem jeweiligen Gewicht die Versandkosten ermittelt und berechnet. Zusätzlich fallen bei Bestellungen per Nachnahme Gebühren in Höhe von 3.-€ an.

§ 6 Mindestauftragswert
Um Ihnen eine bedarfsgerechte Bestellung zu ermöglichen gibt es keinen Mindestauftragswert für Bestellungen. In Ausnahmefällen behalten wir uns jedoch das Recht vor, die Ware nicht auszuliefern.

§ 7 Eigentumsvorbehalt
Bis zur vollständigen Bezahlung bleibt die Ware unser Eigentum. Wird unsere Eigentumsware weiter verarbeitet oder veräußert, so tritt der Käufer bereits jetzt sicherungshalber die hieraus bezüglich der Vorbehaltsware entstehenden Forderungen an uns ab.

§ 8 Zahlungsbedingungen
Privatkunden beliefern wir gegen
- PayPal
- Vorkasse (Kreissparkasse Schwäbisch Hall - Crailsheim, Kontonummer: 26 51 134, BLZ 622 500 30)
- Nachnahme (zzgl. Nachnahmegebühren in Höhe von 3,00 €)
- Direktüberweisung

Auf Wunsch räumen wir Geschäftskunden die Möglichkeit zur Bezahlung auf Rechnung ein. Bitte setzen Sie sich hierzu mit uns in Verbindung. Zahlung in diesem Fall spätestens 14 Tage nach Zugang der Rechnung ohne Skontoabzug. Wir behalten uns jedoch das Recht vor, Ware nur gegen Vorauszahlung auszuliefern.

Bei Zahlungsverzug berechnen wir, Verzugszinsen in Höhe von 5 % über dem Basiszinssatz. Bei Kunden, die Unternehmer sind, gilt der Verzugszinssatz in Höhe von 8 % über dem Basiszinssatz.

§ 9 Gewährleistung und Haftung
Der Käufer hat die Ware unverzüglich nach Ablieferung zu überprüfen. Beanstandungen sind unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von 8 Tagen nach Warenerhalt schriftlich anzuzeigen. Unterlässt er diese Prüfung, entfällt für uns jegliche Haftung. Bei berechtigten Beanstandungen hat der Käufer das Recht auf Minderung, Nachbesserung oder Ersatzlieferung.

§ 10 Datenschutz
Wir behandeln alle personenbezogenen Daten vertraulich. Die zur Auftragsabwicklung notwendigen Daten werden gespeichert. Im Rahmen der Abwicklung des Auftrags werden sie ggf. an verbundene oder Drittunternehmen weitergegeben. Im Rahmen der Kreditprüfung und Bonitätsüberwachung erfolgt eine Weitergabe Ihrer Adress- und Bonitätsdaten insbesondere an die Schufa oder andere Auskunftsdateien.

§ 11 Identität des Vertragspartners
Landmetzgerei Wilfried Fritz
Dorfstraße 10
74582 Michelbach an der Heide

§ 12 Schlussbestimmungen
Vertragssprache ist Deutsch.

Sollten eine Bestimmung dieser Bedingungen nichtig sein oder werden, so bleiben die Bedingungen im Übrigen wirksam. Die nichtige Bestimmung wird durch eine solche wirksame ersetzt die dem Willen der Vertragspartner wirtschaftlich am nächsten kommt.

§ 13 Recht und Gerichtsstand
Für das Vertragsverhältnis gilt ausschließlich deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Erfüllungsort und ausschließlicher Gerichtsstand ist Langenburg, wenn der Vertragspartner Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentliches Sondervermögen ist.