Allgemeine Geschäftsbedingungen

AGB

                          Allgemeine Geschäftsbedingungen

                                       §1 Geltungsbereich

1.Den Rechtsbeziehungen zwischen mir(Verkäufer)und dem Kunden über meinen Internetshop liegen ausschließlich meine nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen zugrunde.

2.Es gelten mit Ausnahme der nachstehenden Bedingungen ausschließlich die gesetzlichen Bestimmungen.

3.Meine AGB gelten auch für zukünftige Geschäfte.

4.Es gelten zum Zeitpunkt der Bestellung die auf meiner Homepage bekannt gegebenen AGB.Die AGB können als Datei heruntergeladen oder ausgedruckt werden.Änderung der AGB werden dem Kunden per Telefax,per e-mail oder durch einen Hinweisauf meiner Homepage bekanntgegeben.

                                            §2 Begriffsbestimmungen

1.Die Bezeichnung "Kunde" umfasst den Vertragspartner,unabhängig von der Natur des Vertragessowie denjenigen,an den die Rechnung gestellt,die Ware ausgeliefert oder sonst eine Mitteilung gerichtet wird.

2.Als "Ware" werden die vom Vertrag erfassten Gegenstände und Leistungen bezeichnet.

3.Als "Verpackungen" werden Verpackungen im Sinne der Verordnung über Verpackungsvermeidung von Verpackungsabfällen (Verpack VO) bezeichnet.

                                          §3Vertragsabschluß und Inhalt

1.Die Darstellung des Sortiments in meinem Internetshop stellt kein bindendes Vertragsangebot dar.Indem der Kunde eine Bestellung an mich sendet,gibt er ein verbindliches Angebot ab.Ich behalte mir die freie Entscheidung über die Annahme dieses Angebotes vor und sende bei Annahme eine Auftragsbestätigung per e-mail.Nehme ich ein Angebot des Kunden nicht an,so teile ich es dem Kunden unverzüglich per e-mail mit.

2.Geringfügigie Abweichungen von bestätigten Beschaffenheits-oder Mengenangaben gelten als genehmigt,sofern sie dem Kunden zumutbar und branchenüblich sind.

3.Ich werde den Kunden über eine auftretende Lieferverzögerung oder eine Nichtlieferung unverzüglich informieren und etwaige vom Kunden bereits erbrachte Gegenleistungen unverzüglich erstatten.

4.Stellt sich heraus ,das bestellte Ware nicht verfügbar ist,behalte ich mir den Rücktritt vom Vertrag vor.

                   §4 Elektronische Bestellvorgang

1.Die Bestellung ist für den Kunden verbindlich,wenn er Waren in seinen Warenkorb gelegt und den Button "Bestellung","Weiter"und"Senden" gedrückt hat.Der Kunde erhält nur eine Bestätigung,wenn er seine gültige e-mail Adresse angegeben hat.Der Kunde ist verpflichtet seine Angaben vor dem Senden auf Fehler zu prüfen.

2.Die Bestellung gilt durch mich als angenommen,wenn ich sie schriftlich bestätige oder an den Kunden ausliefere.

3.Der Kunde kann durch das Anklicken des Button "Warenkorb" von dem Inhalt überzeugen.Durch das Anklicken der einzelnen Positionen und durch das drücken des Button "Löschen"können einzelne Waren wieder aus dem Warenkorb entfernt werden.Auch nach dem drücken des Button "Bestellen" erhällt der Kunde nochmals eine Übersicht der bestellten Waren.Einzelne Waren können aus dieser Warenübersicht erneut durch das anklicken der einzelnen Positionen und durch das drücken des Button "Löschen" wieder entfernt werden.Sobald der Kunde den Button "senden" nutzte,ist das Angebot nicht mehr elektronisch zukorrigieren.

                     §5 Preise und Zahlungsbedingungen

1.Der von mir angegebene Preis ist ein Bruttopreis.Der Kunde schuldet zusätzlich die Versandkosten.Preisangaben beziehen sich nur auf die angegebene Stückzahl.Die Versandkosten betragen für den versicherten Versand 7,--Euro(zuzüglich Verpackung)Ab einem Bestellwert von 200,00 Euro werden keine Versandkosten erhoben.

2.Sofern in meinen Online-Angaben nichts anderes erwähnt ist,beziehen sich die Preise auf denjeweils abgebildeten Artikel gemäß Beschreibung,nicht jedoch auf Inhalt ,Zubehör und Dekoration.

3.Die Bezahlung erfolgt gegen Vorkasse auf das angegebene Konto und ist bei Bestellung der Ware fällig.

4.Sollte ich mit dem Kunden individuelle Preise oder Zahlungsbedingungen vereinbart haben,sind diese für die Abwicklung der Geschäfte maßgeblich.

                                        §6Lieferung,Gefahrübergang

1.Bestätigung der Liefertermine erfolgen freibleibend.Die Bestätigung steht jeweils unter dem Vorbehalt meiner rechtzeitigen Selbstbelieferung.Abweichendes gilt nur dann,wenn ich es ausdrücklich schriftlich bestätige.

2.Die Einhaltung einer solchen Frist setzt voraus,daß alle technichen und kaufmännischen Fragen durch die Parteien geklärt sind,und der Kunde alle Mitwirkungspflichten(Beibringen der erforderlichen Genehmigungen,technische Unterlagen,ect.)erfüllte.Befindet sich der Kunde mit seinen Pfichten in Verzug,so verlängert sich die Lieferfrist angemessen.

3.Die Frist gilt als eingehalten,wenn die bestellte Ware(betriebsbereite Sendung)innerhalb der vereinbarten Liefer oder Leistungsfrist zum Versand gebracht worden ist.Falls die Lieferung sich aus Gründen ,die der Kunde zu vertreten hat,verzögert,ist die Frist mit meiner Meldung der Versandbereitschaft eingehalten.

4.Ich bin berechtigt,Teillieferungen vorzunehmen,soweit das dem Kunden zumutbar ist.

5.Die Gefahr des Untergangs,des Verlustes oder der Verschlechterung der Ware sowie die Preisgefahr gehen mit der Auslieferung der Ware an die zur Ausführung der Versendung bestimmten Personen auf den Kunden über.

                                         §6 Mängelhaftung

1.Ware im Sinne dieser Bestimmungen ist nicht die gesamte Lieferung,sondern allein der einzelne mangelnde Gegenstand.

2.Der Kunde hat mir das Vorliegen eines offensichtlichen Mangels unverzüglich,spätestens aber innerhalb von zwei Wochen,schriftlich anzuzeigen.Ich bin zur Prüfung des behaupteten Mangels berechtigt.Verweigert der Kunde die Überprüfung,so werde ich von meiner Gewehrleistung frei.

3.Im Rahmen der Nacherfüllung ist mir eine angemessene Frist zur Nachlieferung.jedenfalls nicht unter 14 Tagen unter dem Vorbehalt meiner rechtzeitigen Selbstbelieferung zu gewähren.

4.Ich übernehme insbesondere keine Gewähr für folgende Handlungen des Kunden.Ungeeignete oder unsachgemäße Verwendung,fehlerhafte Montage,fehlerhafte Lagerung natürliche Abnutzung und üblicher Verschleiß,fehlerhafte Wartung,ungeeignete Betriebsmittel und chemische oder elektrichemisch oder elektrische Einflüsse,soweit sie nicht von uns zu verantworten sind.Die Gewährleistung ist gleichfalls für solche Schäden ausgeschlossen,dei auf der nicht Beachtung meiner Hinweise oder Ratschläge oder auf das nicht beachten einer Bedienungs-bzw.Wartungsanleitung beruhen.Ich hafte außerdem nicht für unsachgemäße Nachbesserung oder Änderung/Zerlegung der Ware durch den Kunden oder durch ihn beauftragten Dritten.

5.Die Kosten der Nacherfüllung wegen einem unberechtigten Mangel trägt der Kunde.

                                                       §7 Haftungsausschluß

1.Soweit ich eine Garantie für eine besondere Beschaffenheit der Ware,die Fähigkeit sie zu beschaffen oder eine sonstige Garantie übernommen habe,hafte ich für schuldhaft verursachte Schäden,die aus der Nichterfüllung einer solchen Garantie entstehen,sowie nach den Bestimmungen des Produkthaftungsgesetzes oder etwaiger anderer zwingender gesetzlicher Handlungsvorschriften.Bei leicht fahrlässiger Verletzung wesendlicher Vertragspflichten,hafte ich der Höhe nach beschränkt auf den vertragstypischen vorhersehbaren Schaden,der in der Regel den Kaufpreis der bestellten Ware nicht überschreitet.

2.Darüber hinaus hafte ich nicht.

3.Die Ansprüche auf Schadenersatz des Kunden gegen  mich einem Mangel verjähren innerhalb eines Jahres ab Ablieferung der Waren.Satz 1 ist nicht anzuwenden,wenn ich den Mangel vorsätzlich verursache.

4.Die obigen Regelungen finden Anwendung auf alle Schadenersatzansprüche,gleich aus welchem Rechtsgrund,insbesondere auch für die Haftung wegen unerlaubter Handlung.

5.Ich hafte ebenfalls nicht für Störungen innerhalb des Leitungsnetzes,die ich nicht verschuldete.Ergänzend gelten meine Allgemeinen Nutzungsbedingungen.

                                §8 Abtretung,Verpfändung

1.Die Rechte und Pflichten aus den von diesen AGB erfaßten Verträgen dürfen nur mit meiner vorherigen schriftlichen Zustimmung an Dritte abgetreten,verpfändet oder zur Sicherung übereignet werden.

                              §9 Erfüllungsort,anwendbares Recht

1.Für alle Rechtsbeziehungen der Parteien gilt ausschließlich deutsches Recht.

2.Sollte eine Bestimmung dieser AGB ganz oder teilweise unwirksam,undurchführbar oder nichtig sein werden hiervon die übrigen Bestimmungen nicht berührt.Die unwirksame Bestimmung ist durch diejenige zu ersetzen,die dem wirtschaftlich gewollten Zweck der Parteien entspricht.