Drucken

Code- oder Sicherungskarte

Code- oder Sicherungskarte

Code- oder Sicherungskarte

Was ist eine Codekarte, eine Sicherungskarte und worin unterscheiden Sie sich?

 

Viele Schließzylinder werden heute mit einer sogenannten Sicherungskarte, aber auch mit einer Codekarte verkauft. Verbraucher verwechseln jedoch häufig eine Codekarte mit seiner Sicherungskarte.

 

Mit einer Codekarte lassen sich zwar Schlüssel und Schließzylinder ohne Musterschlüssel nachbestellen, mit einem Musterschlüssel jedoch lassen sich ohne Probleme Schlüssel nachmachen, da die Schlüssel keinen Patentschutz besitzen.

 

Bei Schließzylinder mit einen aktuellen Patent- und mechanischen Kopierschutz (Schlüssel die sich ohne CNC Fräse nicht kopieren lassen) ist eine Sicherungskarte beigelegt, mit der nur neue Schlüssel nachbestellt werden können. Bei Werksprofilen müssen diese Schlüssel sogar beim Hersteller bestellt werden.

 

Eigenprofile lassen sich Schlüssel meistens nur bei dem ausgebenden Schlüsseldienst durch Vorlage der Sicherungskarte kopieren.

 

Mit einer Sicherungskarte können Sie selbstverständlich auch weitere Schließzylinder nachbestellen lassen, um z.B. defekte Zylinder bei Gleichschließung oder Schließanlagen auszutauschen.