Allgemeine Geschäftsbedingungen

der Steak Inn GmbH, Fröbelstraße 16, 02727 Ebersbach-Neugersdorf

1. Die allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen der Steak Inn GmbH und Verbrauchern oder Unternehmern (im Folgenden Kunde), die über den Online-Shop Waren kaufen. Alle Lieferungen und Leistungen, die die Steak Inn GmbH für Kunden erbringt, erfolgen ausschließlich auf Grundlage der nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.

 

2. Im Online-Shop werden Produkte in Form eines Kataloges dargestellt. Dieser stellt kein rechtlich bindendes Angebot dar, sondern ein unverbindliche Aufforderung, Waren zu kaufen. Erst mit Ausführung des Buttons „Kaufen“ wird eine verbindliche Bestellung von Seiten des Kunden ausgelöst. Die unmittelbar danach zugestellte Eingangsbestätigung der Bestellung stellt noch keine verbindliche Annahme der Bestellung dar. Die Steak Inn GmbH nimmt die Bestellung an, wenn innerhalb von 24 Stunden nach Abgabe der Bestellung keine gegenteilige Äußerung an die vom Kunden  angegebene E-Mail Adresse erfolgt. Bei Schreib-, Druck- oder Rechenfehlern behält sich die Steak Inn GmbH das Recht vor, den Vertrag wegen Irrtums anzufechten. Bereits erbrachte Gegenleistungen werden in diesem Fall unverzüglich erstattet.

 

3. Es gelten die zum Zeitpunkt der Bestellung in Euro ausgewiesenen Preise, die die gesetzliche Umsatzsteuer enthalten. Alle ausgewiesenen Preise, auch für Verpackung und Versand, gelten nur innerhalb Deutschlands und nur zum Zeitpunkt der Bestellung. Der Mindestbestellwert beträgt 20,00 Euro pro Bestellung. Mit Aktualisieren der Internetseite werden alle vorherigen Preise und sonstigen Angaben über Waren ungültig. Maßgeblich ist jeweils die zum Zeitpunkt der Bestellung gültige Fassung. 

 

4. Zahlungen sind möglich entweder per Sofortüberweisung, Paypal oder Lastschrift. Skonti oder sonstige Abzüge sind unzulässig. Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum der Steak Inn GmbH. Der Kunde ist nicht berechtigt, mit Forderungen gegenüber der Steak Inn GmbH aufzurechnen, es sei denn, es handelt sich um eine unbestrittene oder rechtskräftig festgestellte Forderung.

 

5. Es wird ausdrücklich auf das Widerrufsrecht des Verbrauchers hingewiesen und hierbei auf die separate Belehrung über das Widerrufsrecht. Sind Sie nach den gesetzlichen Bestimmungen Verbraucher, haben Sie das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

 

6. Die Lieferung erfolgt an die zum Zeitpunkt der Bestellung vom Kunden angegebene Lieferadresse. Die Lieferung erfolgt nur an Adressen in Deutschland. Die Zustellung erfolgt in der Regel mit DHL Standard-Versand. Die Lieferung von Teilmengen ist möglich, hat jedoch keine zusätzliche Versandkosten für den Kunden zur Folge. Alle angegeben Gewichte beziehen sich auf das Rohgewicht des Fleisches.

 

7. Gerät der Besteller in Annahmeverzug, geht die Gefahr eines zufälligen Untergangs oder einer Verschlechterung der Ware auf den Kunden über. Der Kunde gerät in Annahmeverzug, wenn der erste Zustellversuch der bestellten Produkte bei der angegebenen Lieferadresse erfolglos ist bzw. bei vorübergehender Annahmeverhinderung die hinterlegte Ware nicht am auf den ersten Zustellversuch folgenden Tag an dem vom Transporteur dem Kunden mitgeteilten Ort abgeholt wird. Bei Annahmeverzug haftet die Steak Inn GmbH  nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Wählt der Besteller als Lieferadresse eine Paketstation, so findet ein Gefahrenübergang bereits mit Abgabe des Paketes an die Paketstation statt. Das Paket ist an der vereinbarten Lieferadresse am Tag der Zustellung abzuholen. Beruht die Verzögerung der Lieferung auf Umständen, die weder von der Steak Inn GmbH noch vom Kunden zu vertreten sind (z.B. höhere Gewalt, Verschulden Dritter) wird die Lieferfrist angemessen verlängert. Der Kunde wird hiervon unverzüglich an die angegebene E-Mail Adresse benachrichtigt. Dauert die Verzögerung länger als 7 Tage bei verderblichen Waren bzw. 30 Tage bei sonstigen Waren, sind beide Parteien berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten. Bereits empfangene Leistungen sind zurück zu gewähren.

 

8. Es gilt das gesetzliche Gewährleistungsrecht. Schäden, die auf eine unsachgemäße Handhabung der Ware seitens des Kunden zurückzuführen sind, begründen keine Sachmängelgewährleistung. Werden Waren mit offensichtlichen Transportschäden angeliefert, wird der Kunde gebeten, diese beim Transporteur zu reklamieren und mit der Steak Inn GmbH Kontakt aufzunehmen. Der Kunde hilft hierbei der Durchsetzung von Ansprüchen von der Steak Inn GmbH gegen den Transporteur. Sollte dies nicht erfolgen, hat dies keinen Einfluss auf das gesetzliche Gewährleistungsrecht.

 

9. Eine Haftung für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen wird ausgeschlossen, sofern diese keine vertragswesentlichen Pflichten, Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, Garantien oder Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz betreffen. Gleiches gilt für Pflichtverletzungen unserer Erfüllungsgehilfen und unserer gesetzlichen Vertreter. Zu den vertragswesentlichen Pflichten gehört insbesondere die Pflicht, Ihnen die Sache zu übergeben und Ihnen das Eigentum daran zu verschaffen. Weiterhin haben wir Ihnen die Sache frei von Sach- und Rechtsmängeln zu verschaffen.

 

10. Sofern der Kunde Kaufmann ist, gilt als Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag der Sitz der Steak Inn GmbH. Für den Abschluss und die Abwicklung der Verträge gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

 

11. Die EU-Kommission hat eine Plattform für außergerichtliche Streitschlichtung bereitgestellt. Verbrauchern gibt dies die Möglichkeit, Streitigkeiten im Zusammen-hang mit Ihrer Online-Bestellung zunächst ohne die Einschaltung eines Gerichts zu klären. Über diesen Link erreichen Sie die Streitbeilegungs-Plattform.

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Steak Inn GmbH i.d.F. vom 01.12.2016