Tabletop Gelände, Tabletop Modellbau, Warhammer Gelände, Fertigung auf Wunsch, Zubehör,

Allgemeine Geschäftsbedingungen





Hier unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen:



Gemäß § 19 wird keine Umsatzsteuer ausgeschrieben: 33951542239

Wichtig!
Geländeteile können aufgrund von Handarbeit von der Abbildung leicht abweichen!
`Miniaturen` dienen als Größenvergleich und sind im Lieferumfang nicht enthalten!



§ 1 Allgemeines
Für die Geschäftsbeziehung zwischen Tabletop Design und dem Besteller gelten - auch für zukünftige
Geschäfte - ausschließlich die nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer jeweils gültigen
Fassung.

§ 2 Angebot und Artikelhinweis
Alle durch diese Internetseite erreichbaren Angebote sind unverbindlich und frei bleibend. Kleinere
Abweichungen oder Veränderungen gegenüber den abgebildeten Angeboten oder Beschreibungen sind
möglich. Alle Artikel sind unbehandelt und müssen zusammengebaut werden. Farben, Kleber und Zubehör sind
nicht enthalten, sofern nicht anderes in der Artikelbeschreibung angegeben ist!

§ 3 Vertragsabschluß
Die Bestellung ist grundsätzlich verbindlich. Es gelten für private Verbraucher die unten genannten Rücktritts-
und Widerrufsrechte. Der Kaufvertrag ist abgeschlossen, wenn Tabletop Design den Auftrag schriftlich oder per
E-Mail bestätigt hat oder die Lieferung ausgeführt ist.
Tabletop Design verpflichtet sich, die Bestellung des Käufers zu den auf der Homepage genannten
Bedingungen anzunehmen. Bei Schreib-, Druck- und Rechenfehlern auf der Homepage ist Tabletop Design zum
Rücktritt berechtigt.

§ 4 Widerrufsbelehrung
über das Widerrufsrecht des Kunden belehren wir wie folgt:
a) Widerrufsrecht
(Die folgenden Regelungen treffen nur auf Privatpersonen zu. Für Unternehmen, Kaufleute, Selbstständige,
öffentliche Einrichtungen usw. gelten die Regelungen des Handelsgesetzbuches.)
Sie können die Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief,
Fax, E-Mail) oder - wenn die Sache vor Fristablauf überlassen wird - durch Rücksendung der Sache widerrufen,
wenn Ihnen spätestens bei Vertragsschluss eine den Anforderungen des § 360 Abs. 1 entsprechende
Widerrufsbelehrung in Textform mitgeteilt wird. Das Rückgaberecht besteht entsprechend § 312d Abs. 4 BGB
unter anderem nicht bei Verträgen
zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönliche
Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind
oder deren Verfallsdatum überschritten würde
zur Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen (u.a. auch CDs oder DVDs) oder Software, sofern die
gelieferten Datenträger vom Kunden entsiegelt worden sind, oder
zur Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften und Illustrierten.
Nach § 356 Abs. 2, § 355 Abs. 2 Satz 1 BGB beginnt die Frist nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch
nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor
dem Eingang der ersten Teillieferung) und nicht vor Erfüllung der Informationspflichten gemäß §312c Abs.2 BGB
i.V.m. §1 Abs.1, 2 und 4 BGB - InfoV sowie der Pflichten gemäß §312e Abs.1 Satz 1 BGB i.V.m. §3 BGB - InfoV
seitens Tabletop Design. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder
der Sache. Der Widerruf ist zu richten an:
Tabletop Design
Chris Kretzer
Domentalsweg 20
33142 Büren
b) Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf.
gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangende Leistung ganz oder
teilweise nicht oder nur in verschlechterten Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz
leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf
deren Prüfung - wie sie etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist. Im Übrigen können
Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene
Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles
unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt.
Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die Kosten der Rücksendung
zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Ware
den Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Ware zum Zeitpunkt des
Widerrufes noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben.
Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketfähige Sachen werden bei dem Käufer abgeholt.
Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt
für Sie mit der Absendung der Widerrufserklärung oder der Ware, für uns mit deren Empfang.
Ende der Widerrufsbelehrung

§ 5 Kostentragungsvereinbarung
Machen der Käufer von seinem Widerrufsrecht Gebrauch, hat er die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu
tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache
einen betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn der Käufer bei einem höheren Preis der Sache zum
Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht hat.
Anderenfalls ist die Rücksendung für den Käufer kostenfrei.

§ 6 Lieferung
Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung an die vom Besteller angegebene Lieferadresse. In der
Regel wird am Lager befindliche Ware nach Zahlungseingang innerhalb von 1- 4 Werktagen zum Versand
gebracht. Für nicht am Lager befindliche Ware kann die Lieferzeit bis zu 4 Wochen betragen. Lieferungen ins
Ausland können sich aufgrund der ausländischen Transportunternehmen verzögern. Die Angaben über die
Lieferfrist sind unverbindlich und verstehen sich als voraussichtliche Lieferzeiten, soweit nicht ausnahmsweise
der Liefertermin verbindlich zugesagt wurde. Im Falle von verbindlichen Zusagen hat der Käufer wegen etwaiger
Lieferverzögerungen im In- und Ausland allerdings keine Ansprüche auf Schadensersatz, es sei denn, den
Verkäufer trifft hieran mindestens grobe Fahrlässigkeit. Verzögert sich die Lieferung infolge höherer Gewalt,
Aufruhr, Streik, Aussperrung, Nichtbelieferung des Verkäufers oder anderer unverschuldeter erheblicher
Betriebsstörungen, so kann der Käufer daraus keine Ansprüche herleiten.
Die Gefahr geht auf den Besteller über, sobald die Lieferung den Betrieb von Tabletop Design verlassen hat und
zwar auch dann, wenn Teillieferungen erfolgen.
In der Regel wird die Bestellung in einer einzigen Sendung geliefert. Portokosten für vom Käufer gewünschte
Teillieferungen oder Artikel, die getrennt verpackt werden müssen, sind zusätzlich vom Käufer zu tragen.

§ 7 Fälligkeit, Zahlung und Verzug
1. Skonto und sonstige Preisnachlässe erfordern eine gesonderte Vereinbarung und können einseitig durch den
Käufer nicht vorgenommen werden.
2. Versandkosten und etwaig zusätzlich vereinbarte Leistungen werden gesondert berechnet. Die Preise für die
Lieferung sind jeweils den Bestellseiten zu entnehmen. Zusatzkosten für die Lieferung ins Ausland trägt ebenfalls
der Käufer.
3. Der Kaufpreis, die Versandkosten und der Preis für die zusätzlichen Leistungen werden mit Zugang der
Auftragsbestätigung und Vorausrechnung fällig. Tabletop Design liefert die Ware unmittelbar nach Gutschrift auf
dem angegebenen Konto aus.
4. Ist ausnahmsweise eine schriftliche Ratenzahlung vereinbart worden und kommt der Käufer mit mindestens
zwei aufeinander folgenden Raten ganz oder teilweise in Verzug, so kann der Verkäufer nach Ablauf einer von
ihm gesetzten 14tägigen Nachfrist wahlweise den gesamten restlichen Kaufpreis verlangen oder vom Vertrag
zurücktreten. Darüber hinaus hat der Käufer (bei Erfüllungswahl) an den Verkäufer Verzugszinsen in Höhe von 5
Prozentpunkten über dem Basiszinssatz zu leisten. Eine neuerliche Mahnung ist in diesem Fall nicht erforderlich.
Im Falle des Rücktritts hat der Verkäufer das Recht, seine Forderungen mit den bereits geleisteten Zahlungen
des Käufers zu verrechnen.
5. Bei Nichtabnahme eines laut Kaufvertrag bestellten Kaufgegenstandes hat der Verkäufer das Recht,
Schadensersatz zu verlangen. Unbeschadet sonstiger im einzelnen zu substantiierender Ersatzansprüche
beträgt dieser pauschal mindestens 15 % des Kaufpreises, es sei denn, der Käufer weist nach, dass der
Schaden niedriger oder gar nicht entstanden ist.

§ 8 Eigentumsvorbehalt
Der Kaufgegenstand bleibt bis zur vollständigen Bezahlung der Kaufsumme im Eigentum des Verkäufers.
Während der Dauer des Eigentumsvorbehalts ist der Käufer zum Besitz und Gebrauch des Kaufgegenstandes
berechtigt. Der Käufer ist verpflichtet, während dieser Zeit den Kaufgegenstand in einem ordnungsgemäßen
Zustand zu halten.
Kommt der Verkäufer dieser Verpflichtung nicht nach oder gerät er in Zahlungsverzug, hat der Verkäufer das
Recht, vom Vertrag zurückzutreten.
Hat der Verkäufer den Rücktritt erklärt, so hat der Käufer:
- den Kaufgegenstand herauszugeben
- die von ihm am Kaufgegenstand verursachten Schäden zu ersetzen
- Ersatz für die Benutzung des Kaufgegenstandes oder Ersatz für den der Nutzung zuzuordnenden
Minderwert zu leisten
- dem Verkäufer alle Aufwendungen zu ersetzen, die dieser im Zusammenhang mit der Abwicklung
des Kaufvertrags hat
Der Verkäufer hat das Recht, seine Forderungen mit dem bereits angezahlten Kaufpreis zu verrechnen.

§ 9 Gewährleistung
1. Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsvorschriften.
2. Der Anspruch auf Gewährleistung besteht nicht,
a) bei Geländeteile, gebrauchte Modelle und gebrauchte Ware aus eigener Herstellung.
b) wenn der aufgetretene Fehler in einem ursächlichen Zusammenhang damit steht, dass
- der Kaufgegenstand unsachgemäß behandelt wurde
- der Kaufgegenstand in einer von dem Hersteller nicht genehmigten Weise verändert wurde
Natürlicher Verschleiß ist von der Gewährleistung ausgeschlossen.

§ 10 Haftung
Die Haftung von Tabletop Design ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. Dies gilt auch für die
persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen. Tabletop Design haftet nicht für
entgangenen Gewinn oder für sonstige Vermögensschäden des Bestellers. Die Ersatzpflicht für Sach- oder
Personenschäden ist auf den typischerweise entstehenden Schaden beschränkt.

§ 11 Datenschutz und Datenspeicherung
Der Besteller ist mit Art und Zweck der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der für die Ausführung von
Bestellungen und die Anmeldung zu dem eMail-Benachrichtigungsdienst erforderlichen personenbezogenen
Daten durch Tabletop Design einverstanden und stimmt dieser Erhebung, Verarbeitung und Nutzung
personenbezogener Daten ausdrücklich zu.
Der Vertragstext wird nach Vertragsschluss vom Unternehmer gespeichert und wird dem Kunden auf Anfrage
zugänglich gemacht.


§ 13 Sonstiges
Sämtliche Erklärungen, Nebenabreden und Zusicherungen bedürfen für ihre Gültigkeit der Schriftform. Dieses
Schriftformerfordernis gilt auch für Abänderungen dieser Schriftformklausel.
Auf den Vertrag findet ausschließlich das deutsche Recht Anwendung. Die Geltung des UN-Kaufrechts und des
deutschen internationalen Privatrechts ist ausgeschlossen. Der Käufer ist nicht zur Aufrechnung mit Forderungen
gegen den Verkäufer berechtigt, es sei denn diese wurden rechtskräftig festgestellt oder vom Verkäufer
ausdrücklich unstreitig gestellt.

§ 14 Salvatorische Klausel
Ganz oder teilweise unwirksame oder undurchführbare Bestimmungen dieser Allgemeinen
Geschäftsbedingungen beeinflussen die Gültigkeit der anderen Bestimmungen nicht. Dies gilt ebenfalls für
Regelungslücken.