Technik & Funktion

Technik & Funktion

 

Informieren Sie sich im Folgenden über die Technik und Funktion unserer federnden und stoßdämpfenden Halterungen "freedimension" für Navigationsgeräte am Fahrrad und Motorrad. Und deren Befestigung über eine single- oder duo-Klemme.

Wir stehen für präzise Qualität bis in Detail Made in Germany.

 

 

Funktionsweise

Halterung freedimension

Über eine innovative O-Ring-Aufhängung als Feder-/Dämpferelement werden Vibrationen und Stöße, die durch Fahrbahn- und Geländeunebenheiten in allen Freiheitsgraden (Bewegungsrichtungen im Raum) auftreten können, wirkungsvoll absorbiert und schwingungsgedämpft. Es ist eine relativ weiche Aufhängung, die auch starke Erschütterungen stoßdämpfend schluckt und hohe Federwege (je nach Typ bis zu 8 mm in der Senkrechten) ermöglicht.Die Federrate(-kraft) ist durch die O-Ring-Anordnung dabei in allen Freiheitsgraden nahezu gleich. Die O-Ring-Federung ist geometrisch so angeordnet, dass die Federung in Neutralstellung leicht vorgespannt ist. Die Vorspannung ermöglicht ein definiertes Ansprechen der Federung. Bei großer Auslenkung stützen sich zusätlich die beiden mittleren O-Ringe auf den Kanten der Grundplatte ab. Dadurch wird eine progressive Federwirkung erreicht und Stöße und Vibrationen werden gedämpft. Durch die gegenüberliegende Anordnung der O-Ringe wird eine Gleichgewichtslage erzielt. Durch die hohen Federwerge sind die Negativbeschleunigungen und die Kräfte auf das Navigationsgerät (z.B.: GPS Garmin) und auf die Bauteile der Halterung und Klemme gering.

 

Animation_Oregon_600

 

Befestigung über Klemme

Die Halterung freedimension kann entweder mit einer single- oder duo-Klemme befestigt werden. Mit der duo-Klemme kann die Halterung auf dem Lenker sowie dem Lenkervorbau montiert werden. Mit der single-Klemme kann die Halterung ausschließlich am Lenker befestigt werden.

 

Hochwertige Materialien

Die beiden Trägerplatten der Halterung bestehen aus leichten, korrosionsbeständigen, eloxierten Aluminiumblechen. Die Stützen (Bolzen) zur O-Ringanbindung sind ebenfalls aus Aluminium. Sämtliche O-Ringe sind zu 100% witterungsbeständig und werden deswegen nicht porös. Die Spannkraft bleibt dauerhaft erhlaten.

 

 

Schutzansprüche bestehen beim DPMA.