Drucken

Klebetests

Klebetests

 

Eine Verklebung funktioniert dauerhaft zuverlässig, wenn alle Bedingungen der Verarbeitung und Anwendung für die jeweilige Verklebung von allen beteiligten Personen und eingesetzten Maschinen erfüllt worden sind.
 

Kleben ist Vertrauenssache!


Will man etwas über die Haltbarkeit einer Klebeverbindung erfahren, muss man sie zerstören. Das machen wir für Sie; kontrolliert, nachvollziehbar und regelmäßig.

 

 

 

Pruefgeraet_4k

 

 

 

Arbeitsplatz mit Zugprüfmaschine und
Prüfstücken

 

Hier im Bild finden Tests mit verschiedenen
Materialien statt:

  • Dibond Dilite 3 mm
  • Acrylglas XT 3 mm
  • Forex Print 5 mm
  • in Verbindung mit Rückrahmen PGSK

 

 

 

Pruefgeraet_3k

 

 

 

Die Prüfstücke werden im Zugversuch
langsam steigenden Kräften ausgesetzt.

Im Falle des getesteten Klebstoffs, den wir für
unsere Rückrahmen verwenden, kommt es
regelmäßig zu kohäsiven Brüchen - also
zu "Schaumrissen".

Das ist optimal.

" ... denn wenn schon kaputt, dann nur so ..."
 

Bei Belastungs- bzw. Zerstörungsversuchen
darf sich der Klebstoff nicht vom Substrat - also
den Oberflächen der Bauteile lösen.
 

 

 

Pruefstuecke_1k

 

 

 

 

Nachdem wir alle Zugversuche ausgeführt
haben ...

 

 

 

 

 

Pruefbericht_1

 

 

... beginnen wir mit den Auswertungen und
Dokumentationen.

 

Warum treiben wir diesen hohen Aufwand?

Ganz einfach:

Kleben ist Vertrauenssache!

Und wir tun alles dafür, dass unsere Verklebungen
halten.

 

 

Wenn Sie sich bei zu verklebenden Materialien
nicht sicher sind, ob eine haltbare Verklebung
möglich ist, sprechen Sie uns an.


Wir können für Sie Zugversuche durchführen.
Dazu benötigen wir nur einige Materialmuster, zum Beispiel mindestens vier Zuschnitte des geplanten Plattenmaterials im Format 70 x 195 mm.